Liveticker: SC Zwiesel vs. TSV Regen

► Alle Episoden von Forza SC! unter: http://goo.gl/PFLpr1
► SC Zwiesel Fankurve bei WordPress: http://goo.gl/EaCY1i
► SC Zwiesel Fankurve bei Facebook: http://goo.gl/epNzt3
► SC Zwiesel Fankurve bei Instagram: http://goo.gl/1CbNG8


SC Zwiesel vs. TSV Regen


21. Minute: Gelb für Mihalev (Zwiesel)

38. Minute: 1:0 durch Wölfl (Zwiesel)

43. Minute: Gelb für Schmid (Regen)


45. Minute: Wechsel: Pinker für Mihalev (Zwiesel)

53. Minute: Gelb für Fritz (Zwiesel)

59. Minute: Wechsel: Ignat für Jochim (Regen)

59. Minute: Wechsel: Geiger für Probst (Regen)

67. Minute: Gelb für Scheuenpflug (Zwiesel)

72. Minute: Gelb für Paukner (Regen)

74. Minute: Wechsel: Pfeffer für Wölfl (Zwiesel)

75. Minute: 2:0 durch Pfeffer (Zwiesel)

81. Minute: Gelb für Pfeffer (Zwiesel)

83. Minute: Gelb für Strajt (Zwiesel)

89. Minute: Gelb für Kölbl (Regen)

93. Minute: Wechsel: Probst für Strajt (Zwiesel)


Endstand: 2:0 für den SC Zwiesel

Liveticker: SC Zwiesel vs. SpVgg Niederalteich

SC Zwiesel vs. SpVgg Niederalteich


05. Minute: 1:0 durch Strajt (Zwiesel)

07. Minute: 1:1 durch Messert (Niederalteich)

27. Minute: Gelb für Schaller (Zwiesel)

38. Minute: Gelb für Werner (Zwiesel)


56. Minute: Wechsel: Dombois für Wölfl (Zwiesel)

60. Minute: 2:1 durch Strajt nach Elfmeter (Zwiesel)

60. Minute: Wechsel: Falter für Jakob (Niederalteich)

64. Minute: Wechsel: Pfeffer für Schaller (Zwiesel)

76. Minute: Gelb für Graf (Niederalteich)

77. Minute: 3:1 durch Strajt (Zwiesel)

81. Minute: Wechsel: Jakob für Bloch (Niederalteich)

91. Minute: Gelb für Schober (Niederalteich)

94. Minute: Wechsel: Huber für Strajt (Zwiesel)

Liveticker: SC Zwiesel vs. SV Grainet

liveticker.jpg

07.05.2016

SC Zwiesel vs. SV Grainet


1. Halbzeit

15. Minute: 1-0 durch ein Kopfballtor von Matthias Niedermeier


Fazit

Der SC Zwiesel ist zur Halbzeit die bessere Mannschaft, hat jedoch den ein oder anderen gefährlichen Konter der Graineter Elf zugelassen. In der zweiten Halbzeit darf man sich auf keinen Fall so überrennen lassen, wie man es in den ersten 45 Minuten tat!


2. Halbzeit

60. Minute: Bendinelli muss nach einem harten Pressball verletzt vom Platz, für ihn kommt Marco Fritz.

63. Minute: Marco Fritz, eigentlich ein Abwehrspieler, musste in der Offensive für Bendinelli aushelfen und erzielte drei Minuten nach seiner Einwechslung das 2 zu 0.

72. Minute: Reichenbacher vom SV Grainet sieht die gelbe Karte.

73. Minute: Der SV Grainet wechselt aus, Vogl kommt für Hartl in die Partie.

84. Minute: Doppelwechsel beim SV Grainet, Schnelzer & Schmid kommen für Gumminger & Kohout.

88. Minute: Sowohl ein SVG Spieler als auch SCZler Pertler erhalten die gelbe Karte.

88. Minute: Sven Pertler bekommt jedoch für weiteres Meckern die gelb-rote Karte.

90. Minute: SPIELENDE


Schlussfazit

Der SC Zwiesel hat sich den Sieg in dieser Partie wirklich erkämpft und mit bisschen Glück den Sieg eingefahren. Die Graineter hatten sich einige gefährliche Chancen erkämpft, konnten im Ende jedoch keine dieser Möglichkeiten verwerten. Der SC Zwiesel hielt bis zum Schluss gut dagegen. Daher ist dieser knappe (!) Sieg gerechtfertigt.

Liveticker: SC Zwiesel vs. FC Untermitterdorf

liveticker.jpg

02.04.2016

SC Zwiesel vs. FC Untermitterdorf


1. Halbzeit

09. Minute: 0:1 für den FC Untermitterdorf nach einem schweren Abwehrfehler des SC Zwiesel.

38. Minute: Adamovic erzielt den 1:1 Ausgleich für den SCZ.

Zwei Minuten später, in der 40. Minute, erhöht Bendinelli auf 2:1.

Marco Werner erzielt mit einem schönen Distanzschuss in der 44. Minute das 3:1.


Halbzeitpause

Der SC Zwiesel dümpelte die meiste Zeit des Spiels im Mittelfeld herum, ohne einen wichtigen Ball nach vorne zu bekommen. Die Untermitterdorfer waren zwar die bessere Mannschaft, konnten jedoch selbst nur einen Treffer erzielen. Die Tore der Zwiesler kamen allesamt überraschend, denn weder der FCU noch die Fans hatten mit solchen Spielzügen gerechnet.

Wenn der SC Zwiesel in der zweiten Halbzeit ein flüssigeres Spiel spielen kann und weiterhin eine solche Konsequenz bei der Chancennutzung vorweist, hat man eine sehr gute Chance, das Spiel zu gewinnen.


2. Halbzeit

53. Minute: 4:1 durch Süß.

54. Minute: 5:1 durch Adamovic

66. Minute: 5:2 für den FC Untermitterdorf

76. Minute: 5:3

89. 5:4 für den FCU.

— Spielende —


Fazit

Der SC Zwiesel hat anfangs der zweiten Halbzeit ein besseres Spiel gezeigt, hat jedoch nach den Auswechslungen die Partie aus der Hand gegeben und den Untermitterdorfern viel zu viel Spielraum gelassen. Mit Ach und Krach gewinnt der SC Zwiesel diese Partie mit einem knappen Ergebnis, jedoch hätte man die letzten beiden Tore des FCU verhindern müssen!

 

Liveticker: SC Zwiesel vs. TSV Grafenau

liveticker.jpg

28.03.2016

Totopokal Halbfinale:  SC Zwiesel vs. TSV Grafenau


1. Halbzeit

In der 10. Minute kann Michal Strajt einen Elfmeter erfolgreich zum 1:0 verwandeln.


Halbzeitpause

In den ersten 45 Minuten war der SC Zwiesel die dominierende Mannschaft. Spielerisch konnte der TSV Grafenau nicht mit dem SCZ mithalten. Auch konnten die Gäste aus Grafenau bis auf zwei/drei Torchancen keine Gefahr für die Verteidigung des SC Zwiesel darstellen. Die Verteidigung des SCZ steht bisher gut, das Mittelfeld funktioniert ebenso. Nur der einzige Stürmer, Demmert Dominik, konnte noch nicht auf sich aufmerksam machen.

Die nächsten 45 Minuten werden spannend, vor allem, da der TSV Grafenau trotz des Rückstandes kämpferisch ist. Wenn jedoch die SCZ-Abwehr weiterhin die Spielzüge der Grafenauer zu vereiteln weiß, hat der SC Zwiesel eine ganz gute Möglichkeit, dieses Spiel für sich zu entscheiden.


2. Halbzeit

Werner Marco sieht in der 62. Minute die gelbe Karte.

Michal Strajt erzielt seinen zweiten Treffer und erhöht in der 64. Minute auf 2:0.

Marcel Hantich kommt neu in die Partie für Daniel Adamovic (73. Minute)

In der 82. Minute wurde Bischoff Thomas für Pöhn Marcus eingewechselt.

Michal Strajt musste in der 87. Minute eine gelbe Karte hinnehmen.

Auswechslung: Adamovic Daniel für Hilgart Max

— Spielende —


Fazit

Der SC Zwiesel war in dieser Partie die überlegene Mannschaft und konnte somit gerechtfertigt mit 2:0 das Spiel gewinnen. Somit zieht der SCZ in das Finale des Totopokals ein. Dort wird es spannend werden, ob sich der SC Zwiesel durchsetzen kann und erneut den Totopokal nach Zwiesel holen kann.

Ein ausführlicher Bericht erscheint demnächst in Form einer neuen Ausgabe von “Forza SC! – Der Podcast”.

Liveticker: SC Zwiesel vs. SV Geiersthal

liveticker.jpg

1. Halbzeit

In der achten Minute kann Kasyk einen Elfmeter für den SCZ leider nicht zum ersten Tor verwandeln.

Sven Pertler erzielt in der 16. Minute das 1 zu 0 für den SC Zwiesel.

41. Minute: 1-1 Ausgleich für den SV Geiersthal durch Peter Robert.

Fazit: In der ersten Halbzeit war der SC Zwiesel klar die bessere Mannschaft, leider ist dies aber nicht am Ergebnis ersichtlich. Wenn sich der SCZ in der zweiten Hälfte gegen die Konter des SV Geiersthal besser zur Wehr setzten kann, ist ein Sieg nichts unmögliches.

2. Halbzeit

In der 51. Minute erzielt Strajt für den SCZ das 2 zu 1, jedoch kann der SVG 4 Minuten später erneut ausgleichen.

Der SC Zwiesel erhöht in der 59. Minute auf einen Spielstand von 3-2.

Friedl erhöht in der 70. Minute auf 4-2.

Hantich und Nader kommen in der 72. Minute neu in die Partie für Pertler sowie Schubert.

Fazit: Der SC Zwiesel war in dieser Partie klar die bessere Mannschaft und konnte mögliche Gegentore der Geiersthaler verhindern und im Gegenzug zwei eigene Treffer verbuchen. Weiter so Jungs!

Liveticker: SC Zwiesel vs. SpVgg Kirchdorf-Eppenschlag

liveticker.jpg

1. Halbzeit

Die Partie zwischen dem SC Zwiesel und der SpVgg Kirchdorf-Eppenschlag verläuft aktuell relativ ausgeglichen, wobei sich der SC Zwiesel bisher die besseren Chancen erspielen konnte.

Eine spannende Partie, mit einer hitzigen Stimmung geht mit 0:0 in die Halbzeitpause.

2. Halbzeit

In der Halbzeitpause kam Marcel Hantich für Alessandro Bendinelli in die Partie.

Die Partie zwischen dem SC Zwiesel und der SpVgg Kirchdorf-Eppenschlag endet mit einem Ergebnis von 0 zu 0.

Liveticker: SC Zwiesel vs. 1. FC Passau

liveticker_thumb.jpg

1. Halbzeit

Kasyk stand sehr knapp im Abseits, hätte jedoch den Ball ins gegnerische Tor gebracht. Glück für die Passauer, Pech für die Zwiesler.

Der SC Zwiesel erzielt in der 25. Minute das 1:0 durch Kasyk!

In der 38. Minute erhöht Kasyk auf ein 2 zu 0!

Der 1. FC Passau verkürzt in der 45. Minute auf einen Spielstand von 2:1.

2.Halbzeit

73. Minute: 2-2 für Passau

In der 87. Minute erhöht der 1. FC Passau auf einen Spielstand von 2-3.

88. Minute: Rote Karte für Kasyk

Liveticker: SC Zwiesel vs. DJK Neßlbach

liveticker_thumb.jpg

1. Halbzeit

In den Anfangsminuten verläuft die Partie sehr ausgeglichen, wobei sich der SC Zwiesel aktuell die besseren Chancen erarbeiten kann.

Fazit: Die bisherige Partie lässt in ein paar wenige Worte zusammenfassen. Spielerisch war der SC Zwiesel die meiste Zeit am Drücker, jedoch konnte man sich die Chancen, die man sich erspielt hat, nicht konsequent nutzen. Auch wurde bei einer sehr guten Möglichkeiten ein riskanter Pass gespielt, anstatt durch einen direkten Torschuss eine höhere Torwahrscheinlichkeit zu haben. In der Abwehr tut sich der SC Zwiesel bisher auch schwer und hat nur mühsam einen Neßlbacher Treffer verhindern können. Im Endeffekt bleibt festzustellen, dass der SC Zwiesel seine Abwehrarbeit um einiges verbessern muss. Gleichzeitig müssen die Chancen, die man sich erspielt, genutzt werden.

2. Halbzeit

Fazit: Der SC Zwiesel konnte in der zweiten Halbzeit die meisten Angriffe der Neßlbacher abfangen. Und die wenigen Angriffe, die es in Tornähe des SCZ schafften, wurde entweder von der Abwehr gestoppt oder von Tormann Lender abgewehrt. Im Spiel nach Vorne konnten sich die Glasstädter auch um ein vielfaches steigern, jedoch wurde keine der erspielten Chancen so genutzt, dass ein Torerfolg zu verzeichnen gewesen wäre. Die DJK aus Neßlbach kann jedoch von Glück reden, mit einem Unentschieden nach Hause fahren zu können, denn in den Schlussminuten war der SC Zwiesel die präsentere Mannschaft.

Schlussfazit: Der SC Zwiesel hat sich fast über die gesamte Dauer des Spiels hinweg als stärkere und bessere Mannschaft gezeigt. Jedoch ist dies nicht in der Chancenverwertung der Fall, da man viele gute Tormöglichkeiten nicht nutzen konnte. Erschwerend kommt dazu, dass Neßlbach einen Ball nach einer Ecke zwar im Tor unterbringen konnte, jedoch auf ein Freistoß für den SCZ aufgrund eines Stürmerfouls entschieden wurde. Der SC Zwiesel muss in den nächsten Spielen mindestens so aufspielen wie heute. Um einen Sieg in den kommenden Begegnungen erringen zu können, ist aber eine deutliche Leistungssteigerung in Bezug auf Chancenverwertung und Abwehrverhalten notwendig. Man darf aber nicht alles negativ sehen, da sich die Mannschaft trotz, vielleicht sogar wegen der letzten Entwicklungen wieder von einer anderen, kämpferischen Seite gezeigt hat. Diese Aspekte muss man in die kommenden Spiele mitnehmen.

Matthias Probst