News: Transfers Juni

Unser Sportclub war im Thema Spielertransfers nicht untätig, was zu folge hat, dass man folgende Spielerzugänge sowie Spielerabgänge zu verzeichnen hat:

Zugänge:

  • Tobias Irschina (Mittelfeld) ⇐ SV 22 Zwiesel
  • Floriam Lemberger (Abwehr) ⇐ SpVgg Kirchdorf
  • Martin Hoang (Angriff) ⇐ Eigene Jugend
  • Marcus Timm (Abwehr) ⇐ FC Untermitterdorf

Mit Irschina und Hoang konnte man sich für die kommende Saison zwei Junge Talente sichern. Diese werden mit hoffentlich viel Schwung und Ehrgeiz den Sportclub nach Vorne bringen.

Lemberger und Timm kehren wieder zum Sportclub zurück und werden dafür sorgen, die Abwehr der Zwiesler stärker und stabiler zu machen. Beide kennen bereits die Abläufe beim SCZ, daher werden sie sich schnell wieder einfinden können. Dies sind für mich die zwei wichtigsten Transfers bisher.

Abgänge:

  • Kevin Dombois (Mittelfeld) ⇒ SV 22 Zwiesel
  • Alessandro Bendinelli (Mittelfeld) ⇒ SV 22 Zwiesel
  • Marcus Pöhn (Mittelfeld) ⇒ SpVgg Schweinhütt
  • Sebastian Huber (Mittelfeld) ⇒ SpVgg Rabenstein

Mit Dombois muss man leider einen jungen, talentierten Spieler zum Stadtrivalen ziehen lassen. Anscheinend hat aktuell die Gesamtsituation nicht zu 100 % gepasst (in sportlicher Hinsicht), jedoch bin ich mir sehr sicher, dass wir Kevin Dombois in Zukunft wieder beim Sportclub sehen werden, daher hoffe ich, dass er die Zeit beim SV nutzt, um einiges an Erfahrung zu sammeln, um dann wieder zum Sportclub zurückzukommen.

Der Abgang von Bendinelli wird bestimmt schwer zu kompensieren sein, da Bendinelli immer mit seiner Schnelligkeit eine Bedrohung für sämtliche Abwehrspieler darstellte. In der vergangen Saison wurde auch er von Verletzungen geplagt, jedoch habe ich damit gerechnet, dass er in der kommenden Spielzeit wieder für den SCZ durchstartet. Dennoch könnte ich mir in Zukunft eine Rückkehr zum Sportclub vorstellen.

Ein Wechsel von Marcus Pöhn war theoretisch absehbar, nachdem er über einen langen Zeitraum verletzt war und die Chancen auf einen Stammplatz beim Sportclub aktuell nicht gut aussehen. Dennoch ist es ein Verlust für den SC Zwiesel, einen waschechten SCler gehen zu lassen. Eventuell ist auch hier eine Rückkehr in Zukunft nicht ausgeschlossen, jedoch kann es auch sein, dass unsere ehemalige Nummer 7 am 21.10.17 das letzte mal im SC-Trikot zu sehen war.

Der Wechsel von Sebastian Huber ist nachvollziehbar und verständlich. Bei unserer zweiten Mannschaft war er nicht als Stammspieler gesetzt, was natürlich die Chancen auf Einsätze in der ersten Mannschaft erheblich verringert. Daher macht es für ihn Sinn, bei Rabenstein anzuheuern, damit er forthin dort seine Spielpraxis sammeln kann.

An dieser Stelle möchte ich allen Spielern, die neu zum Sportclub gekommen sind, eine erfolgreiche und verletzungsfreie kommende Spielzeit wünschen.

Bei all den Spielern, die unseren SC Zwiesel verlassen werden bzw. haben, möchte ich mich für die geleistete Arbeit auf und neben dem Platz bedanken. Vielleicht sieht man sich ja in Zukunft wieder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s